Über den Rechtsanwalt Marco Werther

 

 

Damit Sie mich schon vor einem ersten Beratungsgespräch ein wenig  kennen lernen können, möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:

 

Geboren wurde ich 1976 in Ludwigshafen, aufgewachsen und zur Schule gegangen bin ich in Landau/Pfalz. Nach meinem Abitur und meinem Wehrdienst im Bundesministerium der Verteidigung, studierte ich Rechtswissenschaften in Mainz und Heidelberg.

Nach meinem ersten Staatsexamen zog es mich nach Dresden, wo ich mein Referendariat am dortigen Landgericht leistete, nebenbei arbeitete ich in der Kanzlei von Herrn Rechtsanwalt Stefan Heinemann, einen der renommiertesten Rechtsanwälte für Wirtschaftsstrafrecht in Deutschland.

 

Nach Ende meines 2. Staatsexamens ging ich wieder zurück in meine alte Heimat, wo ich im August 2006 als Rechtsanwalt niedergelassen habe.

Neben meiner Beschäftigung als Anwalt in Landau war ich bis März 2009 noch für die Kanzlei Peter Möller in Kromsdorf als freier Mitarbeiter tätig, wo ich ausschließlich straßenverkehrsrechtliche Ordnungswidrigkeiten und Strafsachen bearbeitet habe. 

 

Seit November 2008 biete ich in Zusammenarbeit mit dem AStA Landau Beratungsgespräche für Studierende der Universität Koblenz-Landau an. Die genauen Modalitäten finden Sie auf der Startseite bzw. unter dem Menüpunkt FAQ (Stichwort: Studenten).

 

Ständige Fortbildungen in den Schwerpunktthemen meiner Kanzlei sind für mich unabdingbar. So habe ich mehrere Fortbildungen im Familien-, Straf- und Ausländerrecht und ein Weiterbildungsstudium in Steuerstrafrecht absolviert. Nur so kann die optimale Beratung Ihrer Rechtsangelegenheiten gewährleistet werden.

 

Als Mitglied im DAV (Deutscher Anwaltverein) und den ihm angeschlossenen Arbeitsgemeinschaften Strafrecht, Ausländer- und Familienrecht werde ich auch jederzeit über Neuerungen in Gesetzgebung und Rechtssprechung informiert. Daneben bin ich auch Mitglied im Landauer Anwaltverein und dem FORUM Junge Anwaltschaft, dessen Vorsitz ich für den Bezirk Landau seit September 2006 innehabe.

 

Neben meiner beruflichen Tätigkeit widme ich mich in meiner Freizeit vor allem meinem Hobby der Leichtathletik, trotz meiner beruflichen Tätigkeit gehöre ich auch heute noch zu einen der besten Mittel- und Langstreckenläufer in Rheinland-Pfalz und versuche so häufig es geht für meinen Verein TV Offenbach bei Wettkämpfen an den Start zu gehen.

Schließlich unterstütze ich meine Mutter bei Ihrer mittlerweile in der ganzen Südpfalz bekannten und geschätzten Indienhilfe-AG des PAMINA-Schulzentrums, deren Erlöse indischen Waisenkindern in Bhopal zugute kommen.